Immer einen Schritt voraus
zur Newsletter-Anmeldung

Die wahren Gründe, warum Sie sich bisher noch nicht an ein Sponsoring herangetraut haben

Die Unterschiede zwischen klassischer Werbung und Sponsoring sind riesig. Das ist unbestritten. Auch wenn klassische Werbung in den vergangenen Jahren durch die Vielfalt der Medien immer geringere Reichweiten erzielt, hat sie dem Sponsoring einen entscheidenden Punkt voraus: Sie ist einfacher zu messen!

Um erfolgreich zu sein, braucht es in der klassischen Werbung gerade einmal zwei Parameter: eine kreative Idee und das richtige Medium.

Für ein erfolgreiches Sponsoring hingegen, braucht es mehr: unterschiedliche Player wie Rechtehalter, Sportler, Vermarkter und Medien sind dabei involviert, zudem oftmals unterschiedliche Abteilungen beim Sponsor selbst (Marketing, Presse, Vertrieb etc.). Das macht Sponsorings natürlich sehr komplex, denn all diese Parteien müssen gemanaged werden. Doch wie gelingt das sowohl effektiv als auch effizient?

Große Sponsoren wie Coca-Cola, Audi oder IBM haben es bereits verstanden: sie brauchen die richtigen internen Strukturen, um Sponsorings erfolgreich zu machen. Viele kleinere Unternehmen halten sich aus diesem Grund zurück. Denn wer garantiert, dass das Sponsoring das Investment für die notwendigen Ressourcen wieder einspielt? Und wie bringe ich beides in Zusammenhang?

Rechtfertigt das jedoch das Verharren in der klassischen Werbung? Nicht wirklich. Der Grund, warum die Klassik immer noch gerne genommen wird, sind die Agenturen. Denn diese sind schon lange der ausgelagerte Arm vieler Unternehmen. Ressourcen und Struktur stehen also schon bereit.

In der noch relativ jungen Disziplin Sponsoring ist das noch nicht der Fall. Ressourcen müssen zunächst geschaffen und gegebenenfalls die richtige Agentur gefunden werden. Das ist natürlich ein Risiko für jedes Unternehmen.

Hinzu kommt, dass es viele Rechtehalter aktuell für erstrebenswert halten, direkt mit dem Sponsor zusammenzuarbeiten. Das ist jedoch oftmals kontraproduktiv, denn so wird verhindert, dass Strukturen und Ressourcen geschaffen werden.

Erkennen Sie sich und Ihr Unternehmen hier wieder? Haben Sie sich auch schon gefragt, ob Sponsoring mit seiner Emotionalität, dem Image-Transfer und dem Erlebnis-Charakter nicht das Richtige für Ihr Business wäre? Was hat Sie abgehalten?

Immer einen Schritt voraus
zur Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie diesen Artikel gut finden, teilen Sie ihn!

« zurück zur Übersicht